Der Klang des Dampfes
intermediale Licht-Klang-Inszenierung einer Badelandschaft

Cemberlitas Hamami Istanbul · 07.-10.06.2007
10 Jahre Städtepartnerschaft Köln – Istanbul
Rochus Aust · Musik/Flügelhorn
Bosco Pohontsch · Flügelhorn
Markus Aust · Melodika/Klangregie

DAS BADEHAUS ALS KOMMUNIKATIONSZELLE
Alle großen Weltkulturen haben die mythischen Handlungen der verschiedensten Waschungen mit dem profanen Bedürfnis nach Kommunikation kombiniert und damit äußerst persönliche, effektive und schnelle Informationsflüsse in Bewegung gesetzt. Gleichzeitig wurde dadurch das „kommunikative Tagesgeschäft“ unweigerlich an eine kulturelle Grundinformation angebunden.

LENKUNG DER DATENFLÜSSE
Und auch die Macht der (und an der) Information war früh erkannt worden: so wurden gewisse gesellschaftliche Gruppen oder Orientierungen einfach vom Ritual ausgeschlossen und mussten sich so in eigenen (z. B. geschlechterspezifischen) Datenloops ihre eigenen Kanäle schaffen. Doch gerade die Nacktheit (oder nur sie?) konnte die Glaubwürdigkeit der Information von brokatbestickten Gerüchten oder pseudo-gelehrter Propaganda unterscheiden. Kurzum: der perfekte Ort reinster Kommunikation wurde schon vor tausenden von Jahren vervollkommnet.